Erklärfilm: Was sind kognitive Internet-Technologien?

In zweieinhalb Minuten auf den Punkt

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Der Fraunhofer CCIT-Erklärfilm »Kognitive Internet-Technologien«

Kognitive Internet-Technologien – Der Schlüssel für die digitale Souveränität und nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft in Deutschland und Europa

Unsere moderne Wirtschaft ist bereits vernetzt. Und digital. Aber ist sie auch bereit für die Zukunft?

Der nächste Entwicklungsschritt

Um die Potenziale von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge voll auszuschöpfen, brauchen wir den nächsten Entwicklungsschritt: Kognitive Internet-Technologien. Sie vereinen die Stärken von Mensch und digitaler Technologie.

Denn Maschinen und Computer sind zwar unschlagbar in der Datenverarbeitung. Aber selbstständig Zusammenhänge erkennen und sich neuen Situationen anpassen? Wir müssen Ihnen erst noch beibringen zu lernen.

Immer präziser und schneller

Ist das geschehen, optimieren sich Geschäftsprozesse selbstständig: Sie erfassen Daten aus unterschiedlichen Quellen, lernen sie zu verstehen und werden mit der Zeit immer präziser und schneller. Dabei behalten die Unternehmen jederzeit die Kontrolle über die Nutzung ihrer Daten, auch jenseits ihrer Grenzen.

So können Fachkräfte effizient mit automatisierten Einheiten zusammenarbeiten. Betreiber und Hersteller gemeinsam Anlagen verbessern. Und Mensch und Maschine mit Stimme und Gesten direkt miteinander kommunizieren.

Dinge verknüpft mit Daten

Kognitive Internet-Technologien verbinden die physische Welt der Dinge mit der digitalen Welt der Daten und lernenden Algorithmen zu hochintelligenten, kontrollierbaren Anwendungen.

Der Fraunhofer Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT entwickelt Schlüsseltechnologien für das kognitive Internet: Vertrauenswürdige Elektronik und intelligente Sensorik, die Daten in Echtzeit erfasst und kommuniziert. Sichere Datenräume, um auch sensible Informationen souverän und geschützt zu teilen. Und hybride KI-Verfahren, die maschinelles Lernen mit Expertenwissen kombinieren.

Mehrwert für die Gesellschaft

Mit diesen Technologien entstehen neue Geschäftsmodelle und Anwendungen für die Wirtschaft – und Mehrwert für die gesamte Gesellschaft: Von intelligenten Straßenkreuzungen für die Stadt der Zukunft. Über die digitalisierte Landwirtschaft, als Antwort auf Bevölkerungswachstum und Klimawandel. Bis zur smarten Medizin, die uns Krankheiten frühzeitig erkennen und behandeln lässt.

Kognitive Internet-Technologien sichern die digitale Souveränität und nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft in Deutschland und Europa. Der Fraunhofer CCIT bringt sie in die Anwendung.